Medienmitteilung: Alle Vorkehrungen für einen spannenden Titelkampf sind getroffen

Medienmitteilung
Unterengadin - Graubünden - Schweiz, 17. September 2020

Vorschau 19. Nationalpark Bike-Marathon: Alle Vorkehrungen für einen spannenden Titelkampf sind getroffen

Wegen des Coronavirus könnte es am Samstag am Nationalpark Bike-Marathon zu den spannendsten Schweizer Meisterschaften seit Jahren kommen.

Das Coronavirus ist für Mountainbike-Rennveranstalter Fluch und Segen zugleich, wie das Beispiel des Nationalpark Bike-Marathons zeigt. Ein Fluch ist das umfangreiche Sicherheitskonzept, das die Bedingung war, damit der Wettkampf am kommenden Samstag überhaupt von den verschiedenen Instanzen bewilligt wurde. Damit einher ging eine Teilnehmerbeschränkung auf 1000 Bikerinnen und Biker. OK-Präsident Claudio Duschletta konnte denn auch bereits Ende August bekanntgeben, dass alle Startplätze vergeben sind, was nicht erstaunt. Normalerweise lockt der grösste Bündner Bike-Anlass 2000 Sportlerinnen und Sportler ins Engadin. Knifflig war für Duschletta die Aufteilung des Kontingents auf die verschiedenen Startorte: In Scuol über die Maximal- bzw. SM-Distanz starten nun 413, in Zernez 230 und in S-chanf 357 Fahrerinnen und Fahren. Ein Drittel der in S-chanf startenden Teilnehmer fahren in der Kategorie Gross und Klein, sind also hauptsächlich Familien.

Sportlich gesehen, ist die künstliche Verknappung der Startplätze ein Segen, denn sie zieht Crosscountry-Weltcupfahrer an, die bisher wegen des dichten Rennkalenders keine Zeit für den Nationalpark Bike-Marathon gehabt haben. Fahrer wie beispielsweise Andri Frischknecht, Andrin Beeli, Lukas Flückiger, Simon Vitzthum, Casey South und Martin Fanger, die auch schon bei anderen namhaften Rennen Erfolge verzeichnen konnten. Fanger zuletzt vor Wochenfrist am O-Tour-Bike-Marathon, als er im Sprint den arrivierten Spezialisten und Titelhalter Urs Huber schlug, der am Samstag in Scuol seine sechste Goldmedaille anstrebt. Die Marathon-Cracks müssen also auf der Hut sein. Zumal auch eine Reihe starker ausländischer Fahrer wie der frühere Marathon-Weltmeister Alban Lakata, sein österreichischer Landsmann Daniel Geismayr oder der Deutsche Andras Seewald für eine Eigendynamik des Wettkampfes sorgen könnten. Schwierig macht die Prognose ausserdem, dass der superharte Anstieg zum Chaschaunapass, der bisher die Spreu vom Weizen getrennt hat, fehlt. Die Alternativstrecke wird von Huber nach einer Besichtigung als eher leicht beurteilt, was dem Fan von anspruchsvollen Parcours nicht unbedingt entgegenkommt.

Bei den Frauen startet Ariane Lüthi als Titelverteidigerin. Neben der siebenmaligen Schweizer Meisterin Esther Süss und Andrea Ming, die in den letzten Jahren regelmässig die SM-Medaillen unter sich ausgemacht hatten, ist auch Jacqueline Schneebeli ein Spitzenresultat zuzutrauen. Die letztjährige Crosscountry-Juniorenweltmeisterin hat bereits im ersten Jahr als U23-Fahrerin diverse Ausrufezeichen gesetzt, beispielsweise mit dem Gewinn des Radquer-SM-Titels deutlich vor der ersten Elite-Fahrerin. Aber auch am Swiss-Epic hat Schneebeli mit guten Resultaten auf sich aufmerksam gemacht.

Bildmaterial

Auch in diesem Jahr zu sehen: Biker auf der Strecke oberhalb von Lavin.

Untenstehendes Bild herunterladen. © Martin Platter

bike_oberhalb_von_lavin._c_martin_platter

Medienkontakte & Absender

Claudio Duschletta
OK-Präsident Nationalpark Bike-Marathon
Tel. +41 79 238 08 94
c.duschletta@bike-marathon.com

Madeleine Papst
Leiterin Medien TESSVM
Tel. +41 81 861 88 15
m.papst@engadin.com

Infobox Nationalpark Bike-Marathon und TESSVM

Der Anlass: 
Der Nationalpark Bike-Marathon ist der schönste Bike-Marathon in Europa und steht für DEN Bike-Event in Graubünden. Der Marathon führte bis 2019 einmal rund um den ganzen Schweizerischen Nationalpark und teilweise durch den Italienischen Stelvio-Nationalpark hindurch. Im 2020 nun wegen Covid-19 zum ersten Mal auf der Alternativstrecke im Engadin. Er ist geprägt durch unverwechselbare Landschaften im Grenzgebiet der Schweiz und Italien. Seine Durchführung erfolgte im Jahr 2013 erstmals klimaneutral.

Veranstalter:
Pro Bike-Event, c/o Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG,
Postfach, 7550 Scuol
Web: bike-marathon.com
E-Mail: info@bike-marathon.com
Telefon: +41 81 861 88 00

Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM).
Über die TESSVM
Die TESSVM ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotskommunikation und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über 20 Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von zirka 5.5 Millionen Schweizer Franken beschäftigt rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon zwei Praktikant/-innen und drei Lernende. Die Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1 Million Logiernächten knapp 10 Prozent zum Bündner Logiernächtetotal bei.

Verantwortung übernehmen: CSR und dreidimensionale Nachhaltigkeit
Corporate Social Responsibility (CSR) ist der freiwillige Beitrag von Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung, wobei die freiwillige Selbstverpflichtung im Zentrum steht. Dabei handelt die TESSVM nach dem Prinzip der dreidimensionalen Nachhaltigkeit: Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Die TESSVM ist “klimaneutral”, indem sie bemüht ist, ihren Ausstoss an CO2-Emissionen zu reduzieren und die unvermeidbaren Emissionen über Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert. Die Einkäufe werden möglichst in der Region getätigt und Aufträge an lokale Partner vergeben. Im Unternehmen selbst fördert die TESSVM den Nachwuchs mit Lehrstellen und Praktika.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien