Medienmitteilung: Bereit für den Gross-Anlass

Medienmitteilung
Scuol - Nationalparkregion, 22. August 2017

Bereit für den Gross-Anlass

16. Nationalpark Bike-Marathon mit Schweizermeisterschaft und grossen Neuerungen

Der Nationalpark Bike-Marathon wartet am 26. August mit zahlreichen Neuerungen für die Teilnehmer sowie für das Publikum auf. Zudem ist der grösste Mountainbike-Anlass Graubündens erneut Gastgeber der Schweizermeisterschaft der Marathon-Distanz. 

Am Samstag 26. August 2017 findet die 16. Auflage des Nationalpark Bike-Marathon statt. Das Rennen startet in Scuol und führt einmal rund um den Schweizerischen Nationalpark. Wem diese 137 km und über 4000 Höhenmeter zu viel sind, kann wahlweise in Fuldera, Livigno oder S-chanf starten und dabei eine Teilstrecke von 103, 66 oder 47 km absolvieren. Oder man teilt sich die Gesamtstrecke zu zweit oder zu viert in der Kategorie «Staffetta». Ziel sämtlicher Kategorien ist immer in Scuol. Der aktuelle Anmeldestand liegt aktuell deutlich über dem Vorjahresniveau. OK-Präsident Claudio Duschletta: „Wir rechnen je nach Wetterlage mit rund 2‘000 Teilnehmenden." Anmeldungen seien noch bis zum Renntag möglich. Zudem seien nach den Unwettern alle Streckenteile wieder befahrbar: "Die Streckensituation insbesondere im Val S-charl bei Scuol hat sich normalisiert und die Wetter-Prognosen für diese Woche und das kommende Wochenende sind erfreulich, so dass wir zuversichtlich sind, auf der Originalstrecke fahren zu können", so Duschletta weiter.

Zeitgemässe Kommunikation
Der Nationalpark Bike-Marathon fand im Jahr 2002 zum ersten Mal statt. Mittlerweile mobilisiert das Rennen jährlich rund 1'800 bis 2'000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Das Konzept ist dabei stets gleich geblieben: Die intakte, raue und vielfältige Landschaft und unterschiedliche Streckenlängen sind die stärksten Trümpfe des Rennens. Dennoch entwickelt sich der klimaneutrale Anlass auch nach 15 Jahren konsequent weiter. Zum Beispiel in der Kommunikation: So haben die Veranstalter im Juni die neue Website www.bike-marathon.com lanciert, das bisher aufwändig gedruckte Programmheft durch eine digitale Version ersetzt und bei der Bewerbung Schwerpunkte in sozialen Medien setzen können.

Mehr Attraktion im Zielbereich
Auch das Rahmenprogramm des Nationalpark Bike-Marathon wird markant aufgewertet. Ein Kids Race unter dem Patronat des TCS Camping Scuol sorgt im Zielbereich schon morgens für Rennatmosphäre. Die Streckenbesichtigung mit den Nachwuchs-Bikern unternimmt der einheimische Olympia-Silbermedaillengewinner im Alpin-Snowboard Nevin Galmarini.  Zudem finden kleine und grosse Biker am Renntag vor Ort einen Kids Parcours, auf dem sie ihre Technik optimieren können. Für die Zuschauer und Teilnehmer im Zielraum gibt es neu eine Event-TV-Produktion mit einer Grossleinwand und zwei Kommentatoren für aktuelle Bilder, News von der Strecke, Videos und Live-Interviews vor Ort.

Spannende Spitzenkämpfe
Ein Blick in die Anmeldungen Hochspannung erwarten. Bei den Damen wird die mehrfache Siegerin Esther Süss von Cornelia Hug und Florence Darbelley gefordert. Letztere hat am vergangenen Wochenende das Grand Raid gewonnen. Bei den Herren fällt der Mehrjahressieger und amtierende Schweizermeister Urs Huber wegen einer Verletzung leider aus. Genügend Anwärter auf den Schweizermeistertitel gibt es dennoch; mit Konny Looser, Adrien Chenaux, Hansueli Stauffer, Oliver Zurbrügg oder Marc Odermatt, dem Sieger der diesjährigen Eiger Bike Challenge. Zudem hat sich Samuele Porro, Grand Raid Sieger und italienischer Meister in der Marathondistanz, ebenfalls schon angemeldet. Spannende Spitzenkämpfe um den Schweizermeistertitel, den Tagessieg und die Führung in der Serie Garmin Bike Marathon Classics dürften für Nervenkitzel über die ganze Distanz sorgen. Und: Bei einem derart langen und vielfältigen Rennen sind Überraschungen nie auszuschliessen.

Bildmaterial

Der Nationalpark Bike-Marathon entwickelt sich inhaltlich weiter: Insbesondere für Kinder gibt es 2017 zahlreiche Neuerungen. Im Bild: Martina Hänzi, Claudio Duschletta, Claudio Daguati und Chantal Mayor vom OK NBM mit Bike-Nachwuchs aus der Region.
© Niculin Meyer
Unten stehendes Bild direkt herunterladen (jpg)

Der Nationalpark Bike-Marathon entwickelt sich weiter - für Gross und Klein

Die Spitzengruppe des 15. Nationalpark Bike-Marathon von 2016 unterwegs im Val S-charl Richtung Costainas. ​© Dominik Täuber
Unten stehendes Bild herunterladen (jpg)

Die Spitzengruppe des 15. Nationalpark Bike-Marathon am Pass Costainas

Die Teilnehmer des 15. Nationalpark Bike-Marathon von 2016 unterwegs im Val S-charl Richtung Costainas. ​© Dominik Täuber
Unten stehendes Bild herunterladen (jpg)

Die Teilnehmer des Nationalpark Bike-Marathon 2016 im Val S-charl

Medienkontakte

Claudio Duschletta
OK-Präsident Nationalpark Bike-Marathon
Tel. +41-79-238 08 94
c.duschletta@bike-marathon.com

Niculin Meyer
Leiter Medien TESSVM
Tel. +41-81-861 88 03
n.meyer@engadin.com

Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG
(TESSVM)
CH-7550 Scuol
Tel. +41-81-861 88 00
info@engadin.com
www.engadin.com

Infobox Nationalpark Bike-Marathon & TESSVM

Der Anlass: 
Der Nationalpark Bike-Marathon ist der schönste Bike-Marathon in Europa und steht für DEN Bike-Event in Graubünden. Der Marathon führt ein Mal rund um den ganzen Schweizerischen Nationalpark und teilweise durch den Italienischen Stelvio-Nationalpark hindurch. Er ist geprägt durch unverwechselbare Landschaften im Grenzgebiet der Schweiz und Italien. Seine Durchführung erfolgte im Jahr 2013 erstmals klimaneutral.

Allgemeine Infos:
Datum: Jeweils am letzten Samstag im August
Samstag, 26. August 2017
Samstag, 25. August 2018

Veranstalter:
Pro Bike-Event, c/o Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG, 
Postfach, 7550 Scuol
Web: www.bike-marathon.com
E-Mail: info@bike-marathon.com
Telefon: +41-81-861 88 00

Sportliche Aspekte:

Strecken von/bis Länge Höhenmeter Startgeld*
Vallader-Strecke Scuol – Scuol 137 km 4026 Höhenmeter CHF 99.00 bis 130.00
4er-Stafetta Scuol – Scuol 137 km 4026 Höhenmeter CHF 280.00 bis 310.00
2er-Stafetta Scuol – Scuol 137 km 4026 Höhenmeter CHF 140.00 bis 170.00
Jauer-Strecke Fuldera – Scuol 103 km 2934 Höhenmeter CHF 99.00 bis 130.00
Livignasco-Strecke Livigno – Scuol 66 km 1871 Höhenmeter CHF 80.00 bis 110.00
Putèr-Strecke S-chanf – Scuol 47 km 1051 Höhenmeter CHF 80.00 bis 110.00
Gross/Klein S-chanf – Scuol 47 km 1051 Höhenmeter CHF 100.00 bis 130.00
Kids Race S-chanf – Scuol 47 km 1051 Höhenmeter CHF 10.00

* Die Preise steigen, je näher der Event rückt. 

>>Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM).<<

Die Firma: DMO TESSVMDie Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM) ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotsentwicklung und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über zwanzig Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von ca. CHF 5 Mio. beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon drei Praktikanten und vier Lehrlinge. Die Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1,1 Mio. Logiernächten 10 % zum Bündner Logiernächtetotal bei.

Der Inhalt: Exklusivität als Basis für den Erfolg
Jede Menge Natur in Nationalparkqualität, im Jahr 1369 entdeckte Quellen als Ursprung der touristischen Entwicklung in Scuol-Tarasp. Auf diesen natürlichen Werten baut unsere Kultur auf: Die unverwechselbaren Engadiner Feriendörfer mit einheimischen und verwurzelten Menschen, eine Fülle an Traditionen und Brauchtümern, die romanisch geprägte Kultur, einheimische Produkte beleben die Region. Dazu kommen als Attraktionen die Errungenschaften des modernen Tourismus: Eine vielfältige Übernachtungsindustrie, leistungsfähige und hoch gelegene Skigebiete, das einzige zollfreie Einkaufsparadies der Schweiz, Anziehungspunkte wie das Engadin Bad Scuol, das dichte Netz des Öffentlichen Verkehrs als Schlüssel zu den Erlebnissen, bestens unterhaltene und signalisierte Wege im Sommer und im Winter, UNESCO-Biosphäre und UNESCO-Kloster, welche die Geschichte konservieren und lebendig erhalten: Jede Menge Exklusivität, an der sich die touristische Angebotsentwicklung und –kommunikation der DMO orientiert. 

Verantwortung übernehemen: Klimaneutralität und CSR
Corporate Social Responsibility (CSR) ist der freiwillige Beitrag von Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung unter Berücksichtigung ihrer Anspruchsgruppen. Dabei steht die freiwillige Selbstverpflichtung im Zentrum.
Die TESSVM bemüht sich, die klimawirksamen Emissionen zu minimieren. Das Ziel ist, in möglichst vielen Bereichen den CO2 Ausstoss, der direkt oder indirekt durch unsere Arbeit verursacht wird, zu reduzieren. Die unvermeidbaren Emissionen kompensieren wir über die Klimaschutzprojekte von myclimate. Die TESSVM ist "klimaneutral".

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien