Nationalpark Bike-Marathon: OK erarbeitet Alternativstrecke um gewappnet zu sein

Medienmitteilung
Unterengadin - Graubünden - Schweiz, 17. Juli 2019

Nationalpark Bike-Marathon: OK erarbeitet Alternativstrecke um gewappnet zu sein

Der 18. Nationalpark Bike-Marathon vom 31. August 2019 kann im Falle einer schlechten Wetterprognose auf eine Alternativstrecke zurückgreifen, welche das OK nach den Erfahrungen im vergangenen Jahr erarbeitet hat.

Die neue alternative Strecke führt von Scuol nach Zuoz und auf der bewährten Putèr-Strecke von S-chanf wieder zurück nach Scuol. Der höchste Punkt des Rennens liegt somit auf 2000 m ü. M. Die Strecke kann somit auch bei kalten Temperaturen und allfälligem Schneefall befahren werden. Insgesamt gibt es drei Strecken, welche den Originaldistanzen sehr nahe kommen.
Die lange Strecke führt von Scuol nach Zuoz und wieder zurück nach Scuol. Die Distanz beträgt zirka 110 km und 2700 Hm. Auf der mittleren Strecke, mit einer Distanz von 76 km und 1500 Hm, wird von Zernez über Zuoz nach Scuol gefahren. Die kurze Strecke «Putèr» bleibt mit 47 km und 870 Hm wie gehabt.
Mit dieser alternativen Streckenführung stellt das Organisationskomitee sicher, den TeilnehmerInnen auch bei kurzfristigen Wetterwechseln ein attraktives Rennen bieten zu können. "Wir wollen den Teilnehmern, die den ganzen Sommer über hart trainieren und teilweise eine lange Anreise haben, die Sicherheit bieten, dass diese auch bei ganz schlechten Wetterprognosen eine attraktive Strecke absolvieren können. Mit der erarbeiteten Alternativstrecke verfügen wir nun über eine solide Basis." so der OK-Präsident Claudio Duschletta zu der Neuerung.

Bewährte Zieleinfahrt und Anmeldungen auf Kurs
Wie im letzten Jahr führt die Zieleinfahrt auch heuer wieder durch Scuol Sot anstatt über die Gurlaina Brücke. OK-Präsident Claudio Duschletta: "Die Änderung dieser Zieleinfahrt aus Sicherheitsgründen hat sich bewährt und die Fahrt durch den alten Dorfkern von Scuol hat zu vielen positiven Feedbacks der Fahrer geführt." Weiter bestätigt er, dass der Anmeldestand mit aktuell 837 angemeldeten BikerInnen auf Kurs ist. 

Bildmaterial

Wenn das Wetter nicht mitspielt steht den TeilnehmerInnen des Nationalpark Bike-Marathons 2019 eine gelungene Alternativstrecke zur Verfügung. 

Untenstehendes Bild herunterladen. © Dominik Täuber

Bike-Marathon

Medienkontakte & Absender

Claudio Duschletta
OK-Präsident Nationalpark Bike-Marathon
Tel. +41 79 238 08 94
c.duschletta@bike-marathon.com

Madeleine Papst
Leiterin Medien TESSVM
Tel. +41 81 861 88 15
m.papst@engadin.com

Infobox Nationalpark Bike-Marathon & TESSVM

Der Anlass: 
Der Nationalpark Bike-Marathon ist der schönste Bike-Marathon in Europa und steht für DEN Bike-Event in Graubünden. Der Marathon führt einmal rund um den ganzen Schweizerischen Nationalpark und teilweise durch den Italienischen Stelvio-Nationalpark hindurch. Er ist geprägt durch unverwechselbare Landschaften im Grenzgebiet der Schweiz und Italien. Seine Durchführung erfolgte im Jahr 2013 erstmals klimaneutral.

Allgemeine Infos:
Datum: Jeweils am letzten Samstag im August
Samstag, 31. August 2019
Samstag, 29. August 2020

Veranstalter:
Pro Bike-Event, c/o Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG,
Postfach, 7550 Scuol
Web: bike-marathon.com
E-Mail: info@bike-marathon.com
Telefon: +41 81 861 88 00

Dies ist eine offizielle Medienmitteilung der Tourismus Engadin Scuol Samnaun Val Müstair AG (TESSVM).
Über die TESSVM
Die TESSVM ist die touristische Marketing-Organisation für das Unterengadin, Samnaun und Val Müstair. Im Auftrag der Aktionäre fördert die TESSVM primär national sowie international die Nachfrage nach touristischen Angeboten und Leistungen. Vor Ort ist die TESSVM zusammen mit allen Akteuren für die Angebotskommunikation und Gästebetreuung in fünf politischen Gemeinden mit über 20 Ferienorten zuständig. Die Organisation mit Hauptsitz in Scuol lanciert und koordiniert gemeinsame Projekte mit regionalen Partnern und Leistungsträgern und stellt die Abstimmung mit Graubünden Ferien und Schweiz Tourismus sicher. Das Unternehmen mit einem Budget von zirka 5 Millionen Schweizer Franken beschäftigt rund 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit, davon zwei Praktikant/-innen und drei Lernende. Die Ferienregion Engadin Samnaun Val Müstair steuert mit rund 1 Million Logiernächten knapp 10 Prozent zum Bündner Logiernächtetotal bei.

Verantwortung übernehmen: CSR und dreidimensionale Nachhaltigkeit
Corporate Social Responsibility (CSR) ist der freiwillige Beitrag von Unternehmen für eine nachhaltige Entwicklung, wobei die freiwillige Selbstverpflichtung im Zentrum steht. Dabei handelt die TESSVM nach dem Prinzip der dreidimensionalen Nachhaltigkeit: Wirtschaft, Soziales und Umwelt. Die TESSVM ist “klimaneutral”, indem sie bemüht ist, ihren Ausstoss an CO2-Emissionen zu reduzieren und die unvermeidbaren Emissionen über Klimaschutzprojekte von myclimate kompensiert. Die Einkäufe werden möglichst in der Region getätigt und Aufträge an lokale Partner vergeben. Im Unternehmen selbst fördert die TESSVM den Nachwuchs mit Lehrstellen und Praktika.

Wir verwenden Cookies und Tracking-Technologien gemäss unserer Datenschutzerklärung, um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten. Details

Ein Shared Service von Graubünden Ferien