Rennen

Entdecken Sie die Strecken am Nationalpark Bike-Marathon.

Vallader, 137 km

Die Paradestrecke führt vom Unterengadin ins Val Müstair nach Livigno und über das Oberengadin einmal rund um den Schweizerischen Nationalpark herum. Die Runde gab, nachdem der Marathon in der Erstdurchführung noch eine andere Streckenführung hatte, dem heutigen Marathon den Namen "Nationalpark Bike-Marathon." Über 90% der 138 km führen auf attraktivem, nicht asphaltierten Untergrund.

Jauer, 103 km

Die bei Profis und ambitionierten Amateuren beliebte Strecke mit dem Start in Fuldera im Val Müstair. Schon kurz nach dem Start fühlt man sich hier in einer anderen Welt fernab der Zivilisation, weit in den Bergen, mit der Durchfahrt der Val Mora, das zu den landschaftlichen Highlights zählt. 

Livignasco, 66 km

Die Strecke bei Hobbybikern und Italienern mit Start in Livigno verlangt bereits zu Beginn die volle Kraft und Konzentration, um auf „das Dach“ der Strecke, den Pass Chaschauna, 2‘694 m ü. M., zu gelangen. Als Belohnung wartet eine perfekt präparierte Singletrailabfahrt zur Alp Chaschauna und eine schnelle Strecke Richtung Scuol. 

Putèr, 47 km

Die beliebteste Strecke für Schnelle, Genussbiker und die ganze Familie ist fahrtechnisch einfach und führt durch die urigen Engadiner Dörfer. Im Schellenurslidorf Guarda erwarten die Fahrer viele Zuschauer mit lautem Kuhglockengeläut. Nicht vergessen: Auch wenn das Profil aussieht, als führe die Strecke nur nach unten, es sind trotzdem 1'051 Höhenmeter bergauf zu überwinden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten.

Details